Der Kirchenkreis Rotenburg

So ist Kirche hier im Kirchenkreis Rotenburg. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Dodenhof: Wiedereintrittsstelle öffnet im Advent

Zum zehnten Mal wird die Wiedereintrittsstelle in der Adventszeit im Shoppingcenter Dodenhof eingerichtet. Die Kirchenkreise Rotenburg und Verden werden wieder einen Stand im Eingangsbereich zur Dodenhof-Genießerwelt vorbereiten. Dort gibt es Gelegenheit, mit Pastoren und ehrenamtlichen Mitarbeitenden der evangelischen Kirche ins Gespräch zu kommen. Wer möchte, kann dort auch auf ganz unkomplizierte Weise wieder in die Kirche eintreten.

„Das nutzen jedes Mal rund 30 bis 40 Personen“, sagt Kerstin Dierolf von der Evangelischen Kreisakademie Verden und Koordinatorin der Wiedereintrittstelle. Ihr und dem gesamten Vorbereitungsteam geht es nicht in erster Linie um neue Mitglieder. „Wir führen hier zum Teil sehr intensive Gespräche und begegnen Menschen, die sonst den Weg zu uns nicht finden würden“, sagt Helene Eißen-Daub, Berufsschulpastorin an den Berufsbildenden Schulen in Verden.

Auch Thomas Steinke, stellvertretender Superintendent des Kirchenkreises Rotenburg, schätzt die Möglichkeit zur Begegnung: „Es ist eine Grundanforderung an Kirche, für Menschen ohne große Hemmschwelle erreichbar zu sein. Und da ist die Wiedereintrittsstelle ein interessantes Angebot.“

Doch es soll nicht das einzige bleiben. Das Team hat beschlossen, die Wiedereintrittsstelle im kommenden Jahr in dieser Form nicht wieder zu besetzen, sondern statt dessen andere Möglichkeiten der Begegnung zu schaffen. „Was da genau kommt, können wir jetzt noch nicht sagen. Aber Gelegenheiten, Menschen an ungewöhnlichen Orten außerhalb der Kirche zu treffen, gibt es genügend“, sagt Constanze Ulbrich, Gemeindepastorin in Posthausen.

Für die diesjährige Aktion bei Dodenhof haben die Hauswirtschaftsschüler der Berufsbildenden Schulen Verden wieder Kekse gebacken, die am Stand verteilt werden. Zusätzlich verschenken die Pastoren und Ehrenamtlichen eine Weihnachts-Klappkarte mit einer Illustration der Künstlerin Beate Heinen.

Die Wiedereintrittsstelle ist offen am Freitag, 5. Dezember, von 15 bis 18 Uhr, Samstag, 6. Dezember, elf bis 18 Uhr, Freitag, 12. Dezember, 15 bis 18 Uhr und Samstag, 13. Dezember, elf bis 18 Uhr. Voraussetzung für den Wiedereintritt in die Kirche ist die Taufe, die auch im Falle eines Austritts ihre Gültigkeit behält. Wer hat, sollte eine entsprechende Bescheinigung über die Taufe oder den Kirchenaustritt, sowie einen Personalausweis mitbringen.

Wiedereintritte in die evangelische Kirche sind das ganze Jahr über in allen Pfarrämtern möglich. Zusätzlich gibt es zentrale Wiedereintrittsstellen wie beispielsweise in der Superintendentur in Rotenburg, Telefon: 04261/9437042.

 

 

 

 

 

DATUM

1. Dezember 2014

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Raus aus der Kirche – hin zu ungewöhnlichen Orten: Thomas Steinke (von links), Helene Eißen-Daub, Kerstin Dierolf und Constanze Ulbrich suchen die Begegnung.
Raus aus der Kirche – hin zu ungewöhnlichen Orten: Thomas Steinke (von links), Helene Eißen-Daub, Kerstin Dierolf und Constanze Ulbrich suchen die Begegnung.
Raus aus der Kirche – hin zu ungewöhnlichen Orten: Thomas Steinke (von links), Helene Eißen-Daub, Kerstin Dierolf und Constanze Ulbrich suchen die Begegnung.