Der Kirchenkreis Rotenburg

So ist Kirche hier im Kirchenkreis Rotenburg. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Einladung zum Religionspädagogischen Fachtag

„Wenn das Leben Risse bekommt“ – So lautet der Titel des diesjährigen Religionspädagogischen Fachtags des Kirchenkreises Rotenburg am Mittwoch, 13. März 2013. Dazu laden Berufsschulpastor Roger Moch und Kirchenkreisjugenddiakon Werner Burfeind herzlich ein. „Die Veranstaltung richtet sich an alle, die hauptamtlich mit Kindern und Jugendlichen ab zehn Jahren arbeiten“, sagt Burfeind, der die Veranstaltung zusammen mit Pastor Moch und Pastor Kai Kütemeyer, landeskirchlicher Beauftragter für Kirche und Schule in der Region Stade, vorbereitet hat. Sie findet statt im Gemeindehaus der Stadtkirchengemeinde in Rotenburg.

Lehrer, Diakonie, Pastoren, Sozialpädagogen und Erzieher machen gleichermaßen die Erfahrung, dass Kinder und Jugendliche immer häufiger in Krisen stecken, die sie nur schwer allein bewältigen können. „Das sind ganz unterschiedliche Situationen“, weiß Moch. Streit im Elternhaus oder Scheidung kann eine Rolle spielen, ebenso der Druck in der Schule oder Mobbing im Internet. Damit verbunden ist der steigende Alkoholkonsum am Wochenende. Rauschtrinken ist kein seltenes Phänomen mehr. Auch der Tod eines Mitschülers oder eines nahen Verwandten kann Jugendliche aus der Bahn werfen.

Aufgegriffen wird zudem die interkulturelle und interreligiöse Seelsorge und Begleitung. Ein Streit unter Türken und Kurden oder auch ein Todesfall innerhalb einer muslimischen Familie – gibt es interkulturelle Unterschiede bei der Krisenbewältigung? Dazu wird ein eigener Workshop angeboten. Die Leitung hat Hamideh Mohagheghi, islamische Theologin von der Universität Paderborn.

Ein einführendes Referat und insgesamt acht Workshops sollen die Wahrnehmung für Krisensituationen von Jugendlichen stärken und die Kompetenzen im Umgang mit ihnen erweitern. „Wichtig ist uns auch zu informieren, woher sich jemand Hilfe holen kann. Und wir möchten eine Vernetzung untereinander fördern“, erklärt Burfeind.

Er freut sich schon auf den Dialog zwischen religionspädagogisch Aktiven, Lehrerkräften und Erziehern aus der Region. „Es ist sehr anregend, mit Menschen aus anderen Berufsgruppen über das gleiche Thema zu arbeiten“, ist seine Erfahrung aus dem vorangegangenen Religionspädagogischen Fachtag, zu dem auch Interessenten aus den Regionen Verden und Osterholz-Scharmbeck angereist waren. Er steht unter Telefon (04261) 2531 und Pastor Moch unter Telefon (04269) 1899 für weitere Fragen gern zur Verfügung. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 28. Februar. Die Veranstaltung ist kostenlos. Ein Programm kann rechts heruntergeladen werden.

 

 

 

DATUM

13. Februar 2013

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Kirchenkreis Rotenburg Religionspädagogischer Fachtag
Kirchenkreis Rotenburg Religionspädagogischer Fachtag
Roger Moch (links) und Werner Burfeind haben die Veranstaltung für den Kirchenkreis Rotenburg vorbereitet.

KONTAKTE

Werner Burfeind

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Jugendarbeit
Werner
Burfeind
Kirchenkreisjugenddiakon
Am Kirchhof 12
27356
Rotenburg
Tel.: 
(04261) 2531
Fax: 
(04261) 3786